Geschichte der DLRG Polle e.V.

Die Anfangsjahre

Gründung am 24.11.1987

Um 19:45 war es soweit:
Die Gründungsversammlung im "Hotel zur Burg" unter Leitung von Helmut Runge fand ihren Anfang in der Begrüßung der über 40 Gäste, sowie der Herren Sander, Kampionie und Arendt vom Bezirk Göttingen. Nachdem die Ziele und Aufgaben der DLRG anschaulich erläutert wurden, konnten die Vorstandswahlen abgehalten werden. Helmut Runge wurde dabei einstimmig zum Leiter der Ortsgruppe gewählt, sowie der Vorstand bestehend aus dem Schatzmeister Ralf Albert, Arzt Dr. Bammel und Jugendwart Frank Albert, sowie dem Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Rudolf Seidel konnten vereidigt werden. Zum Kassenprüfer wurden Christa Wagner und Monika Seidel gewählt.

Helmut Runge kündigt als erste gemeinsame Aktivität der neuen OG Polle eine Fahrt zum Bodensee in den Herbstferien 1988 an.

Erste Erfolge 1987/88

In der Zwischenzeit hatte sich Einiges getan und bereits eine Taucherstaffel konnte ihr Training im Hallenbad Holzminden gemeinsam mit der dort ansässigen DLRG aufnehmen. Die Rettungsschwimmer fuhren jetzt alle 2 Wochen nach Bodenwerder, wo ihnen eine Bahn zur Verfügung gestellt worden war. Außerdem stand die Mitgliederzahl inzwischen bei 30 Personen, wobei die Hälfte davon Jugendliche waren.

Die Planung für 1988 sah zur Eröffnung des Freibades ein DLRG Wettkampf mit buntem Beiprogramm, Abnahme der ersten Prüfungen im Rettungsschwimmen, sowie eine Trainingserweiterung auf das Kinderschwimmen vor...

Bereits am 15.01.88 fahren Frank Albert, Helmut Runge und weitere Aktive der OG zu einem Wettkampf in Helmstedt, und verpassen damit zwar die Teilnahme am gleichzeitig stattfindenden Bezirksjugendtag, können dafür aber den Jugendpokal und den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Wir werden älter...

Freizeit 1990

Vom 7.04 bis zum 11.04.90 wurde eine Kinder- und Jugendfreizeit nach Bad Lauterberg im Harz veranstaltet, wozu alle Mitglieder, Freunde und Bekannte herzlich eingeladen wurden. Die Freizeit diente vor allem dem gemeinsamen Kennenlernen und der Festigung der Beziehungen untereinander. Es fanden diverse Wanderungen und Ausflüge statt, außerdem konnte eine Eislaufhalle besucht werden, was für die anwesenden Kinder natürlich ein großer Spaß war. Mehrere Freizeiten folgen Jährlich...

1991: Wir wachsen!

Die Mitgliederzahl beträgt nun schon 60 Mitglieder, allerdings müssen wir nun auf einen geschätzten Kameraden verzichten: Ralf Albert erklärt seinen Rücktritt als Kassenwart aus beruflichen Gründen, Nachfolgerin wird Monika Seidel.

Das Sommerfest am 31.08.91 wurde ein durchschlagender Erfolg! Gleichzeitig als Abschwimmen gefeiert, konnten wir sämtliche Besucherrekorde des Freibads Polle brechen. Gerade durch die geliehenen Rettungsinseln und die vielen Angebote seitens der DLRG wurde dieses zu einem einzigartigen Erlebnis, dem noch viele Weitere folgen sollen.

Immer professioneller: 1993

Wir wollten hoch hinaus, und mehrere große Schritte dazu gelangen uns 1993. Zuerst war da am 08.01.93 der Eintrag beim Gericht als e.V., um bei Geschäften unabhängiger zu werden. Auf der anderen Seite war das die Anschaffung eines VW-Bus von der Firma Rathmann in Heinsen, der durch Spenden finanziert werden konnte. Dieses war notwendig geworden, nachdem die Schwimmtrainer Engpässe des beim Winterschwimmen notwendigen Transports der Kinder nach Bodenwerder meldeten, zudem brachte das neue Fahrzeug einen Durchbruch in Flexibilität und Unabhängigkeit mit sich.

Außerdem besuchten wir immer mehr Ausbildungen zu Trainings- und Schwimmthemen bei der DLRG, dazu kamen noch diverse andere Qualifikationen, wie Erste-Hilfe Kurse oder Fortbildungen im Katastrophenschutz. Unser Mitgliederstand hat mit 93 Personen einen Höchststand erreicht, der schon seit Gründung der DLRG kontinuierlich steigt.

...aber nicht weniger Aktiv!

Fortsetzung folgt...

Fortsetzung folgt...